hexli strickt und wurstelt noch so manches rum

2. Teil der unglaublichen Geschichte

die Dame erzählte mir, sie sei im Gesundheitswesen tätig und würde sich eine neue Arbeitstelle in der Umgebung suchen, so weit so gut und auch verständlich. So war ein Neustart für die Frau sicher auch gut zu bewältigen.

Und dann kamen so nach und nach "die einschläge" immer näher.

Zuerst sagte sie mir, sie müsse aufs Sozialamt. He, wie bitte? Aufs Sozialamt? Wie denn das? sie habe noch keine Stelle gefunden und die Arbeitslosenkasse habe sie ans sozialamt verwiesen.

Das Sozialamt begann zu sondieren:

1. Sei die wohnung zu gross für sie.

2. sie dürfe eine wohnung nur mieten in der Grössenordnung von 750.00 Franken für eine Einzelperson.

3. Der Kochherd müsse ausgetauscht werden

4. die Satelittenanlage müsse erneuert werden

5. Dummerweise hatten wir angekündigt, dass wir neue Fenster einsetzen würeden. So kam jeden Tag die Frage, wann die neuen Fenster denn kommen würden. die alten Fenster sind noch i.O. , aber nach den neuesten

14.7.10 09:47

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen